«

»

Dez 02

Buddelschiffe von Herrn Lachermeier

Vielen Dank an Herbert Lachermeier
Herr Lachermeier ist kam in den 70er Jahren zum Buddelschiffbau. Er stammt aus dem Schwarzwald, also einer recht untypischen Gegend für den Bau von Falschenschiffen.

Er selbst sagt über sich:
„Von den 70er Jahren habe ich mich diesem Hobby verschrieben, aber natürlich auch mit einigen Monaten Pause dazwischen. Da ich, wie ich meine, sämtliche deutschsprachigen Bücher über dieses Thema mir angeschafft habe, suche ich wenn Zeit ist in den Büchern nach interessanten Schiffen und versuche davon einiges umzusetzen. Ich überlasse es meist dem Zufall, von diesem oder jenem Buch ein Modell nachzubauen. Ich mache mir da keine Gedanken über Namen oder Ähnliches, nur gefallen muß es mir. Viele Flaschen habe ich im Freundeskreis für einen Heiermann fast verschenkt, nur um mir wieder Bohrer, Kleber und anderes Material anzuschaffen. Es begeistert mich immer wieder, wie ein Segelschiff durch den engen Flaschenhals flutscht und dann von Bekannten nachgefragt wird wie das geht. Zur Zeit bin ich trotz meiner wenigen Zeit fast jeden Abend an einer 3ltr Aspachflasche mit Stadtmotiv.“

 

Stadtmotiv für die nächste Buddel

Stadtmotiv für die nächste Buddel

Viermastvollschiff, noch außerhalb der Flasche

Viermastvollschiff, noch außerhalb der Flasche

Zwei Schiffe vor einem schönen Stadtmotiv

Zwei Schiffe vor einem schönen Stadtmotiv

Zweimaster auf der Helling - bevor das Schiff in der Flasche verschwindet

Zweimaster auf der Helling – bevor das Schiff in der Flasche verschwindet